BALLY MONSIEUR: DER HERRENSCHUH SEIT 1851

Welches Schuhwerk trägt der modebewusste Herr in den 1920er Jahren? Seit wann gibt es den «klassischen» Herrenschuh? Mit welchen Werbemitteln bringt Bally seine Modeschöpfungen «an den Mann»? Und welche Schuhe kauft man(n) heute bei Bally? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um den Herrenschuh erhalten Sie ab 3. November 2019 exklusiv bei uns im Ballyana.

Erstmals überhaupt zeigt Ballyana in Zusammenarbeit mit dem Bally Firmenarchiv die Geschichte des Bally Herrenschuhs in einer Sonderausstellung: «Bally Monsieur: Der Herrenschuh seit 1851». In unserer temporären Ausstellung nehmen wir Sie auf eine spannende Reise durch über 100 Jahre Herrenschuhentwicklung, schuhtechnische Innovationen, Modeschöpfung und Reklame bei Bally.

Besuchen Sie unsere Sonderausstellung im Ballyana und verschaffen Sie sich einen einmaligen Einblick in den reichen Herrenschuh-Archivschatz der Firma Bally und des Ballyanas – von unseren ältesten erhaltenen Exemplaren bis hin zur neusten Kollektion der Bally Men’s Shoes! Sie werden feststellen: den Herrenschuh gibt es nicht – oder etwa doch...?

Die Sonderausstellung ist jeden 1. und 3. Sonntag des Monats von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Auf Voranmeldung sind Führungen durch die Sonderausstellung jederzeit auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

BALLYANA

Während fast 200 Jahren hat Bally Land und Leute des Niederamtes geprägt. Jahrzehntelang lebten Schönenwerd und seine Umgebung nach dem Rhythmus der Bally-Fabriksirene.

Das ist Geschichte. Aber das «Königreich Bally», welches der Arbeiterschaft und den Angestellten Lebens- und Arbeitsraum in der unmittelbaren Umgebung bot, hat im Dorfbild nicht nur mit erstklassiger Architektur wie dem Kosthaus (1919) von Karl Moser Spuren hinterlassen. Archive, Maschinen und eine einmalige Schuhsammlung sind Zeugen einer langen Industriegeschichte. Zu den Hinterlassenschaften gehören ebenso eine enorme Fülle von Dokumenten, Bildern, Fotografien, Werbeartikeln und Produkten. Sammlungen, Archive, Maschinen, Gärten und Bauten ergeben zusammen eine der vollständigsten industriegeschichtlichen Dokumentationen der Schweiz. Ballyana setzt sich für die Erhaltung dieses historischen Erbes von Bally in der Region Schönenwerd ein.